Wer war’s? (Teil 6)

Dezember 4, 2007 § Hinterlasse einen Kommentar

In ihrer Jugend ist es für Frauen in Deutschland nicht möglich zu studieren, deshalb geht sie für ihr Studium der Geschichte und Philosophie in ein Nachbarland. Im Fach Geschichte wird sie dort auch promoviert. Nach dem Studium arbeitet sie zunächst als Bibliothekarin, doch dieser Beruf erfüllt sie wenig: „Seit ich die ersehnte Bibliothekarsstelle habe, leide ich an Melancholie und Lebensüberdruß!“ schreibt sie in einem Brief an eine Bekannte. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Wer war’s? (Teil 5)

Dezember 3, 2007 § Hinterlasse einen Kommentar

Er wurde in der größten Stadt des Landes geboren, verbrachte seine frühe Kindheit aber nicht dort. Erst mit neun Jahren kehrte er in die Hauptstadt zurück, in der er zwar nicht bis zu seinem Tode lebte, die ihn aber stets beschäftigt und sein Wirken und Schreiben stark geprägt hat. Er studierte Rechtswissenschaften und nach einer Begegnung notierte ein berühmter Schriftstellerkollege über ihn: „Will Verteidiger werden.“ « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Wer war’s? (Teil 4)

Dezember 1, 2007 § Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Homepage der Poetin und Musikerin wird man von einem Bild und Zitaten eines englischen Künstlers begrüßt.* Dieser Visionär hat viele Dichter und Musiker der Nachkriegszeit (und davor) beeinflusst; auch unsere Heroine hat ihm einen Song gewidmet. Einen Teil ihrer Jugend verbrachte sie im Ausland, in Europa. Dort begann sie in den Sechzigerjahren auch mit dem Schreiben. Ihre Mutter war tief religiös und auch in den Texten der Künstlerin finden sich immer wieder biblische Motive. Mit sechzehn beginnt sie in einer Fabrik zu arbeiten. Es sind harte Monate: Nach einer Schwangerschaft gibt sie ihr Kind zur Adoption frei. Kurze Zeit später bricht sie eine Ausbildung als Lehrerin ab. « Den Rest dieses Eintrags lesen »

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für Dezember, 2007 auf ins labyrinth an.