„I AM WHAT I AM“

Juni 12, 2015 § Ein Kommentar

»ICH BIN WAS ICH BIN.«  Mein Körper gehört mir. Ich bin ich, du bist du, und es geht schlecht. Massen-Personalisierung. Individualisierung aller Bedingungen – des Lebens der Arbeit, des Unglücks. Diffuse Schizophrenie. Schleichende Depression. Atomisierung in feine paranoide Teilchen. (…)

»I AM WHAT I AM.« Niemals hat Herrschaft eine über jeden Verdacht erhabenere Lösung gefunden. Die Erhaltung des Ichs in einem Zustand des permanenten Halbverfalls, in einem chronischen Halbversagen, ist das am besten gehütete Geheimnis der aktuellen Ordnung der Dinge. Das schwache, deprimierte, selbstkritische, virtuelle Ich ist wesensmäßig das unendlich anpassungsfähige Subjekt, das von einer Produktion erfordert wird, die sich auf Innovation, beschleunigten Verfall der Technologien, beständige Umwälzung der gesellschaftlichen Normen, verallgemeinerte Flexibilität begründet. Es ist gleichzeitig der gefräßigste Konsument und, paradoxerweise, das produktivste Ich, das sich am kraftvollsten und gierigsten auf das geringste Projekt stürzt, um später zu seinem ursprünglichen Larvenzustand zurückzukehren.

Das Unsichtbare Komitee, Der kommende Aufstand. (2011)

Advertisements

Geschichte / History

Juni 12, 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Klee_AngelusNovus‘One of the most remarkable characteristics of human nature,’ writes Lotze, ‘is, alongside so much selfishness in specific instances, the freedom from envy which the present displays toward the future.’ Reflection shows us that our image of happiness is thoroughly colored by the time to which the course of our own existence has assigned us. The kind of happiness that could arouse envy in us exists only in the air we have breathed, among people we could have talked to, women who could have given themselves to us. In other words, our image of happiness is indissolubly bound up with the image of redemption. The same applies to our view of the past, which is the concern of history. The past carries with it a temporal index by which it is referred to redemption. There is a secret agreement between past generations and the present one. Our coming was expected on earth. Like every generation that preceded us, we have been endowed with a weak Messianic power, a power to which the past has a claim. That claim cannot be settled cheaply. Historical materialists are aware of that.

Walter Benjamin, Theses on the Philosophy of History (1940)

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Revolution auf ins labyrinth.